Akupunkturausbildungen in Berlin

Claudia Kuhly

Akupunktur- und Ausbildungen rund um den Heilpraktiker

Inhalte der Akupunkturausbildung

Inhalte der Akupunktur-Ausbildung

Yin und Yang stehen als Synonyme für eine Vielzahl von Begriffen. Alle Vorgänge im Körper – physiologische und pathologische – werden nach Yin und Yang klassifiziert. In  der Ausbildung lernen Sie wofür die Begriffe Yin und Yang stehen und welche Bedeutung sie im Sinne der TCM haben. Die Akupunktur Meridiane können auch als Energielinien bezeichnet werden. Nach traditioneller Vorstellung fließen hier unsere Energien Yin und Yang, Blut und Qi. Jedes Körperorgan wird von einem Meridian mit Energie versorgt. Jeweils 2 Meridiane / Organpaare bilden ein Element – eine energetische Einheit. Die Funktion der Akupunktur Punkte sind vergleichbar mit Türen, die über das Setzen der Nadeln und den verschiedenen Stichtechniken geöffnet und geschlossen werden können um Energie zu steuern und zu lenken. Verschiebungen von Yin und Yang können zu sogenannten Disharmonien oder Disharmonie-Mustern führen – zu Krankheiten.  Ursache hierfür sind die sogenannten pathogenen Faktoren,  die auf unseren Körper einwirken. Krankheiten und Beschwerden werden in der TCM als Organsyndrome bezeichnet oder den Meridianen zugeordnet. Wir besprechen in der Ausbildung die Organsyndrome der einzelnen Elemente und die dazu gehörigen Krankheiten. Sie lernen wie Sie die Diagnosen der westlichen Medizin in die Diagnosen der TCM übersetzen. Die Anamnese ist der erste und auch wichtigste Baustein in der Behandlung des Patienten. Die Symptome, die uns der Patient angibt, werden nach Yin und Yang klassifiziert und den Meridianen oder Elementen zugeordnet. Am Puls und an der Zunge des Patienten lassen sich ebenfalls energetische Defizite ablesen. Diese führen uns, zusammen mit den Daten der Anamnese und der körperlichen Untersuchung zu einer Diagnose nach TCM. Anhand der Diagnose wird nun entschieden welche Akupunktur Punkte genadelt werden müssen, welche Stichtechniken angewendet werden müssen und ob Moxatherapie oder Schröpftherapieindiziert ist.

 Lehre von Yin und Yang ( Dualität ):

  • Yin und Yang Beziehungen ( physiologisch und pathologisch )
  • Yin und Yang Zeiten und ihren Einfluss auf den Organismus
  • Yin und Yang Lokalisation
  • Yin und Yang Organe ( Zang – und Fu Organe )

 Akupunktur Meridiane

  • 12 reguläre  Meridiane  mit den wichtigsten Punkten und ihre Lokalisation
  • mit einer kurzen Einführung in die Elemente

 Yin und Yang Disharmonien (Entstehung von akuten, subakuten und chronischen Erkrankungen)

 Meridianumläufe :

  • Taiyang, Shaoyang, Yangming, Taiyin, Jueyin, Shaoyin

 Lebensenergie und vitale Essenz

Lebenszyklen in den Wandlungsphasen

 Formen des Qi

  • Yuan Qi, Gu Qi, Zong Qi, Qing Qi, Zhen Qi, Wie Qi, Ying Qi, Jing Qi, Zheng Qi

Körperflüssigkeiten :

  • Blutbildung und Verteilung ( DD : Herz Blut / Leber Blut )
  • Wasserkreislauf , Entstehung von Feuchtigkeit / Schleim )

 Pathogene Faktoren :

  • Klima
  • Emotionen
  • Schädliche Einflüsse

Die 5 Elemente :

  • Feuer
  • Erde
  • Metall
  • Wasser
  • Holz

Regeln für die Punktauswahl :

  • Lokal Punkte / schmerzhafte Punkte
  • Fernpunkte : Meridian und regionale Punkte
  • Meisterpunkte
  • Energieausgleichende Punkte
  • Mu – und Shu Punkte
  • Luo – und Yuan Punkte
  • 5 Antiken Punkte ( Mutter-Sohn Zyklus, Kontrollzyklus ( Großmutter / Enkel ), Organuhr )

8 außerordentliche  Meridiane :

  • Ren Mai
  • Du Mai
  • Yang Qiao Mai
  • Yin Qiao Mai
  • Dai Mai
  • Chong Mai
  • Yang Wei Mai
  •  Yin Wei Mai
  • Kardinalpunkte : Indikation und Kontraindikation

Anamnese / Untersuchungen

  • Anamnese :
  • Diagnose nach den 8 Prinzipien : Bagang ( unter Berücksichtigung der Diagnose der westlichen Medizin, Vorerkrankungen und Medikation )
  • Pulsdiagnose
  • Zungendiagnose
  • Körperliche Untersuchung

Behandlung :

  • Einführung  in die verschiedenen Akupunkturnadeln
  • Praktische Übungen : Stichtechniken
  • Moxibustion ( Nadelmoxa, Klebemoxa, direkte und indirekte Moxibustion , Ingwer – und Salzmoxa,…
  • Pflaumenblütenhammer
  • Schröpfen ( blutig, trocken, Schröpftkopfmassage,… )
  • Elektrische Stimulation
  • Diätetik ( Einführung in die Ernährungslehre nach TCM und ihre Bedeutung hinsichtlich Krankheit / Therapie
  • Berücksichtigung der Lebensumstände ( Pathogene Faktoren minimieren / ausschalten )
  • Indikationen, Kontraindikationen
  • Einweisung in die geltenden hygienischen Richtlinien

Lehre der 5 Elemente / Syndromlehre und besprechen der zugehörigen Erkrankungen

Feuerelement :

Syndrome des Herzens

  •  Herz Yin und Yang Leere
  • Herz Qi Mangel
  • Herz Yin Mangel : Leere Hitze
  • Herz Feuer-Hitze
  • Herz Yin Stagnation
  • Schleim-Kälte im Herz
  • Feuchte-Kälte im Herz
  • Feuchte-Hitze im Herz

Erkrankungen :

  • Hypertonie
  • Hyoptonie
  • Angina pektoris
  • Herzinsuffizienz
  • Anämie
  • Schlafstörungen
  • Gedächtnis – und Konzentrationsstörungen
  • Endogene Depression
  • Schwitzen
  • Stottern
  • Heiserkeit

Syndrome des Dünndarms

  • Yin und Yang dominante Bilder : Diarrhoe ) Durchfall )
  • Morbus Chron

Erd- Element :

Syndrome des Milz-Pankreas

  • Akute Kälte im Mp
  • Mp Qi Mangel
  • Mp kann Blut nicht halten
  • Feuchte-Kälte im Mp
  • Feuchte-Hitze im MP
  • Mp Yin und Yang Leere

Erkrankungen :

  • Bauchschmerzen / Durchfall
  • Übelkeit / Erbrechen
  • Akute Gastritis
  • Chronische Gastritis
  • Magenulkus
  • Nahrungsstagnation
  • Ödeme
  • Diabetes mellitus Typ I +II
  • Polyneuropathie
  • Zwangsneurose
  • Morbus Meniere
  • Adipositas
  • Brustprobleme : Mastitis, Laktationsbeschwerden, Zysten )

Syndrome des Magens :

  • Ma Feuer-Hitze
  • Feuchte-Kälte im Ma

Metall-Element :

Syndrome der Lunge

  • Yin Mangel / Trockenheit in der Lunge
  • Yang Mangel in der Lunge
  • Wind-Kälte in der Lunge
  • Wind-Hitze in der Lunge
  • Feuchte-Hitze in der Lunge
  • Feuchte Kälte und Qi Mangel in der Lunge

Erkrankungen :

  • Hauterkrankungen : Psoriasis, Neurodermitis, Akne, Urtikaria
  • Lungenerkrankungen :
  • des Husten, Bronchitis, Rhinitis, Sinusitis, Asthma bronchiale

Syndrome Dickdarms :

  • Feuchte-Hitze im Dickdarm
  • Feuer-Hitze im Dickdarm

Erkrankungen :

  • Diarrhoe
  • Obstipation

Wasser-Element :

Syndrome der Niere :

  • Yin und Yang Mangel in der Niere
  • Yin Mangel in der Niere
  • Yang Mangel in der Niere
  • Qi Mangel in der Niere
  • Niere kann Qi  nicht aufnehmen
  • Feuer-Hitze in der Niere

Erkrankungen :

  • Orthopädische Erkrankungen : Bi-Syndrome, Rückenschmerzen
  • Neurologische Erkrankungen : Trigeminusneuralgie, Wie-Syndrome, Lähmungen, Paresen, Faszialisparese, Multiple Sklerose, Parkinson Krankheit
  • Erkrankungen der Ohren : Tinnitus, Mittelohrentzündungen, Hörsturz, Taubheit
  • Gynäkologische und Urologische Erkrankungen : Menstruationsstörungen, Infertilität, Impotenz, Wechseljahrebeschwerden, PMS, Dysmenorrhoe, Prostatitis, Prostatahyperplasie, Prostata Carzinom
  • Müdigkeit / Erschöpfung
  • Angstzustände / Panikattacken

Syndrome der Blase :

  • Feuer-Hitze in der Blase
  • Yin und Yang Mangel in der Blase

Erkrankungen :

  • Zystitis
  • Pyelonephritis ( Nierenbeckenentzündung )

Holz- Element :

Syndrome der Leber:

  • Le Yin Stagnation : Le Qi ist verknotet
  • Le Blut Mangel
  • Le Yin Mangel
  • Aufsteigendes Le Yang
  • Leber Wind-Kälte
  • Leber Wind-Hitze

Erkrankungen :

  • Augenerkrankungen : Weit – und Kurzsichtigkeit, akutes und chronisches Glaukom, Konjunktivitis, trockene Augen, Optikus neuritis, Gerstenkorn
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Verspannungen in der Muskulatur
  • Muskelerkrankungen : Fibromyalgie

Syndrome der Gallenblase:

  • Feuchte-Hitze in der Gb
  • Gb Qi Mangel

Erkrankungen :

  • Gallenkoloiken
  • Gallensteine
  • Cholangitis
  • Ikterus

Differenzial Diagnosen:

  • Yin und Blut Mangel
  • Yang und Qi Mangel
  • Blutstase und Yin Stagnation
  • Schmerzen
  • Hypotonie
  • Hypertonie
  • Angina pektoris
  • Schlafstörungen
  • Stottern
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit / Erbrechen
  • Ödeme
  • Adipositas
  • Poriasis
  • Neurodermitis
  • Akne
  • Urtikaria
  • Bronchitis / Husten
  • Obstipation
  • Rückenschmerzen
  • Parkinson Krankheit
  • Tinnitus
  • Amenorrhoe, Polymenorrhoe, PMS, Dysmenorrhoe, Wechseljahrebeschwerden, Fluor vaginalis
  • Müdigkeit, Erschöpfung
  • Depression
  • Kopfschmerzen / Migräne

 

Praktische Ausbildung :

40 Stunden : Umsetzten des erlernten an Patienten, d.h. Anamnese, Diagnosestellung und Behandlung an „ echten „ Patienten unter Anleitung.Am Ende der Ausbildung steht eine Prüfung an. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischem Teil.

Zertifikat:

Sie erhalten nach jeder Ausbildung ein Zertifikat. Alle Akupunktur Aus- und Weiterbildungen sind vom FVDH ( Freier Verband Deutscher Heilpraktiker ) zertifiziert.

Ziel :

Nach der Ausbildung sind sie in der Lage,  die Beschwerden, Symptome und Krankheiten ihrer Patienten  sicher in die TCM Syndrome / Zustände um zusetzten und einen Behandlungsplan zu  erstellen . Sie erkennen Möglichkeiten und Grenzen der geplanten Therapie und verstehen die patho – physiologischen Vorgänge.

Preise und Termine:

Sie haben noch Fragen und möchten mehr Informationen?

Gerne kläre ich alle offenen Fragen mit Ihnen. Bitte nehme Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Scroll to Top